In dieser Kategorie existieren keine Unterbereiche.
Unterkategorie vorschlagen
Hinweis für Gäste
Um an den Umfragen teilnehmen zu können, musst Du angemeldet sein.
Hier geht es zur Anmeldung.
Noch kein Mitglied? Starte hier!.
Anfang-5401 - 405 / 6844 Abstimmungen+5Ende
Abgelaufene Abstimmungen
Von:  Denunziata  27.02.2021 10:01 Uhr
Zielt ein Angriff auf den politischen Gegners wegen seiner politischen Haltung oder wegen einer vermeintlichen politischen Haltung nichts ins Leere, da sie oftmals niemanden erreicht, der nicht sowieso im eigenem Umfeld beheimatet ist?
Ein Angriff auf eine sozialdemokratische Partei, dass ein Projekt von ihr gescheitert wäre, weil sie eben aus ihrem marxistischen Erbe heraus agiert hat, wird niemanden außer der eigenen Kreise erreichen und nur das eigene Feindbild bestärken und eben die eigene Anhängerschaft mobilisieren. Maßnahmen des politischen Gegners zu verteufeln und einen ideologischen Beweis für ihre Verkehrtheit zu bringen ist wohl eher ein gefährliches Spiel, besonders dann, wenn sie über eine Kernschicht hinaus anerkannt sind.
Es wäre daher besser den Vorschlag des politischen linken Gegners als Murks zu bekämpfen und das zu begründen als ihm ideologisch ins Out drücken zu wollen.
 Ja, das ist richtig7,1%  (1)
 Nein, das ist nicht richtig.7,1%  (1)
 Dem kann ich in Teilen zustimmen.14,3%  (2)
 Das ist wohl im 21. Jhdt generell so zu sehen.0,0%  (0)
 Ich will diskutieren.28,6%  (4)
 Ich will Bimbes.42,9%  (6)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [19]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  esel  27.02.2021 06:13 Uhr
Wie stehst Du zu Menschen, die unsere Freiheitlich-Demokratische-Grundordnung (FDGO) ablehnen?
Der KSP-Account "Giordano" schreibt dazu auf seinem Profil folgendes:

Zitat:

Vielleicht sollte ich besser erklären, wie ich zur "freiheitlich demokratischen Grundordnung" stehe? Nun, ganz einfach: ich lehne sie ab!

Zitat Ende.

http://www.dol2day.com/index.php3?position=1700&pid=37704
 Kann ich nachvollziehen.12,5%  (3)
 Unterirdisch.4,2%  (1)
 KSP halt.16,7%  (4)
 Diskussion29,2%  (7)
 Bimbes37,5%  (9)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [87]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  mystic_  26.02.2021 22:12 Uhr
Wie wichtig ist Dir (politische) Theorie?
In einer anderen Diskussion ging es heute um die Sinnhaftigkeit und den Nutzen politischer Theorie (am Beispiel sozialistischer Ideen). Dabei ging es unter anderem um das Spannungsverhältnis zwischen Ideologie und Pragmatismus.
 Ich finde Theorie sehr wichtig. Ohne eine ausgearbeitete Theorie ist keine vernünftige Praxis möglich.20,0%  (3)
 Ich bin Pragmatiker. Mich interessieren keine Theorien, sondern konkrete Problemlösungen.13,3%  (2)
 Theorie ist wichtig. Aber nur, wenn sie sich auch anwenden lässt.20,0%  (3)
 Mich interessiert grundsätzlich nur Theorie. Die Umsetzung ist mir nicht wichtig.0,0%  (0)
 Theorie ohne Praxis ist sinnlos, Praxis ohne Theorie aber auch.0,0%  (0)
 Keine Ahnung. 0,0%  (0)
 Anders / Diskussion46,7%  (7)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [18]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  mauli_  26.02.2021 21:41 Uhr
Soll die Zeitung Neues Deutschland erhalten bleiben?
"Gut drei Jahrzehnte nachdem die Wiedervereinigung die frühere DDR-Parteizeitung "Neues Deutschland" (ND) in den kapitalistischen Wettbewerb zwang, soll das Unternehmen in seiner jetzigen Form offenbar bald aufgelöst werden. Wie die Gewerkschaft Verdi berichtet, hat die Geschäftsführung den hauseigenen Betriebsrat, den Redaktionsrat, die Chefredaktion und die Verlagsleitung über neue Pläne informiert: Die Linkspartei und Geschäftsführer Matthias Schindler als Gesellschafter wollten die Neues Deutschland Druckerei und Verlags GmbH demnach zum Jahresende auflösen. Die Belegschaft solle stattdessen eine Genossenschaft gründen und so das ND gewissermaßen nach dem Vorbild der "Taz" weiterführen. Schindler wolle den Verlag als Geschäftsführer bis zum Jahresende verlassen.(...)"


https://bit.ly/2Pfsut0
 Ja, linke Tageszeitungen sind heute Mangelware und müssen erhalten bleiben. 33,3%  (6)
 Nein, wegen mir können sie schließen. 16,7%  (3)
 Enthaltung. 16,7%  (3)
 Andere Meinung/ Diskussion. 16,7%  (3)
 Danke, kein Interesse. 16,7%  (3)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [49]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
Von:  Kalsarikännit  26.02.2021 21:17 Uhr
Horst Seehofer will frauenfeindliche Straftaten separat erfassen! - Wie bewertest Du dieses Vorhaben?
"Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ist inzwischen offen für eine genaue Erfassung frauenfeindlicher Gewalttaten. "Wir wissen, wie oft Frauen Opfer von Straftaten werden. Wir wissen aber nicht, wie viele dieser Taten aus frauenfeindlichen Motiven begangen werden", zitierte ihn der Spiegel. "Wir müssen frauenfeindliche Straftaten künftig auch in den Polizeistatistiken besser sichtbar machen." Er werde mit den Ländern einen Weg finden, "dies zügig und sachgerecht umzusetzen", kündigte Seehofer demnach an. "

https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-02/kriminalstatistik-horst-seehofer-frauenfeindliche-straftaten-sichtbarkeit
 Sehr positiv15,4%  (2)
 Eher positiv15,4%  (2)
 Neutral15,4%  (2)
 Eher negativ15,4%  (2)
 Sehr negativ7,7%  (1)
 Diskussion15,4%  (2)
 Bimbes15,4%  (2)
 
Diskutieren im ForumDiskutieren [8]   |   Ergebnis verfolgenFavoriten   |  Rezensionen verfolgenRezensionen
  GRUENE   IDL   SII, KSP   FPi
  CKP, KDP   UNION   PsA   LPP
  BA   Volk, Sonstige
» Starte Deine eigene Abstimmung in dieser Kategorie und verdiene 500 Bimbes! «
Anfang-5401 - 405 / 6844 Abstimmungen+5Ende